Sessel-Shiatsu - shiatsu-sanoll

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Behandlungen
SESSEL-SHIATSU: 
Das Sessel-Shiatsu ist eine eigene Form des Shiatsu. Es wird der Schulter und Rückenbereich intensiv behandelt und dadurch Verspannungen aufgelöst. Beim Sessel-Shiatsu ist komplettes Abschalten möglich OHNE etwas leisten zu müssen. Körper und Geist brauchen immer wieder solche Momente der Erholung. Shiatsu ist eine ganzheitliche Methode, die auf das geistige Wohlbefinden abzielt und Lebensmuster hinterfragt. Im Rahmen der Sessel-Shiatsu-Behandlung erweitere ich Shiatsu gezielt um Elemente aus anderen anerkannten Behandlungstechniken wie Akupunkt-Massage (APM), Cranio Sakral Balancing, Dornmethode, Thai-Massage, Nuad und klassischer Massage.  


Shu Xue (Zustimmungspunkte):
Nach traditioneller chinesischer Vorstellung aktivieren die Shu Punkte Qi (Lebensenergie) und Xue (Blut) in den zugehörigen Organsystemen und funktionellen Bereichen - daher auch die Bezeichnung "Einflusspunkte". Auf Grund dieser engen Beziehung werden die Zustimmungspunkte bei Störungen der korrespondierenden inneren Organsysteme druckempfindlich und sind bei Erkrankungen derselben indiziert. Sie dienen damit sowohl der Diagnose als auch der Therapie.  
Sitzen ist Schwerarbeit für Ihren Körper: 
Sitzen ist nur von Aussen betrachtet ruhig und angenehm. Ruhig ist Sitzen nur in Bezug auf den Kalorien-Verbrauch, der ausserdem noch mit einer reduzierten Fettverbrennung einhergeht. Schon wenige Stunden sitzen reichen aus um in den Blutgefäßen die Ausschüttung von Lipoproteinlipase (LPL) einzuschränken. Dieses Enzym ist an der Fettverdauung beteiligt. Mangel von LPL führt zu Übergewicht und erhöhten Blutfettwerten. Wer also täglich längere Zeit sitzt, reduziert die LPL-Aktivität um bis zu 50 Prozent. Besonders schwer wiegen auch die Folgen des langen Sitzens auf Ihre Muskulatur; Die Bauch-,Bein- und Gesäßmuskeln werden immer schwächer, während sich die Rückenmuskeln vor Allem verkürzen. Diese Dysbalance führt zu einer unphysiologischen Belastung des Skeletts und damit zu Rücken und Gelenkschmerzen. 

Hauptbeschwerden durch vorwiegend sitzende Tätigkeit: 
. Ischias- und Rückenprobleme
. Blockade der Gefäße durch den Druck auf Oberschenkel und Kniekehlen
. negative Auswirkungen auf Becken und unteren Rücken durch eventuelles Übereinanderschlagen der Beine
. der gerundete Rücken wird zur Gewohnheit dadurch Haltungsprobleme
. die Lymphzirkulation in den unteren Extremitäten wird durch Blockierung der Gefäße im Bereich der Gelenke und der Sitzfläche schwächer
. übermäßige Belastung der Knie durch Haltung im 90°Winkel
. schwache Atmung, der Brustbereich drückt auf den Magen, daher schnelles Ermüden
. In der Folge: Kopfweh/Migräne; Stress; Müdigkeit, Energiemangel, Schlafstörungen, Immunitätsschwäche  

In Kooperation mit MorEnergy bin ich als Praktiker tätig und betreue regelmäßig BüromitarbeiterInnen am Arbeitsplatz. Wenn Interesse besteht rufen Sie einfach an oder schreiben Sie eine Email. Gerne mache ich ein unverbindliches Angebot.  

(Fotos: Gesundheitstage Universität f.Bodenkultur Wien)

Derzeit betreue ich folgende Firmen:
Bezirksgericht Gloggnitz, 2620
Bezirks- und Landesgericht Wiener Neustadt, 2700
Erste Bank Brehmstraße; 1110 Wien
Universität f.Bodenkultur; 1180 Wien

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü