Über Mich - shiatsu-sanoll

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Über Mich

"Die klassische Massage ist wie ein Händeschütteln,
Shiatsu ist eine Umarmung."(Zitat:Tomas Nelissen)  

Für mich sind die beiden Voraussetzungen um mit Menschen zu Arbeiten,
vorurteilsloses Annehmen und Respekt.Das sind beides Begriffe, die natürlich auch im Zugang zu unserem eigenen Selbst gelten.   
Robert Sanoll, diplomierter Hara-Shiatsu Praktiker
geb.1965 in Innbruck/Tirol

Mein erster Ausbildungsweg führte mich in die HTL für Tiefbau in Salzburg. Schon einige Jahre nach deren Abschluß spürte ich aber, daß ich mich verändern  will. Ich wechselte an die UNI Wien um Bodenkultur zu  studieren.
Und Jahre später, als ich bei einem Telekomanbieter als Call-Center Agent beschäftigt war, erhielt ich die Chance Coach zu werden. Nach  einer umfangreichen Coaching-Ausbildung begann ich die Mitarbeiter und  Kollegen zu beraten und in Ihrer Entwicklung beruflich, aber auch privat, zu unterstützen. Währenddessen wurde ich auf die Hara-Shiatsu  Schule von Tomas Nelissen aufmerksam. Ich entschloss mich diese Ausbildung zum Hara-Shiatsu Praktiker zu machen. (Das war 2008) Diese dreijährige  Ausbildung war ein langer Weg persönlicher Weiterentwicklung. Ich fand letztlich den Beruf, der mich ausfüllt und große Freude  bereitet. Ich bin sehr dankbar für diese Zeit.  Im Juni 2011 legte ich die Diplomprüfung ab und  erhielt damit auch die Möglichkeit als Shiatsu-Praktiker zu arbeiten.  Mittlerweile habe ich in meinem selbstgestalteten Atelier mehr als 3500 Behandlungen durchgeführt und mich zusätzlich zu meinem Fachgebiet mit Kinesiologie beschäftigt. In einer zweijährigen Ausbildung bei Michaela Bauer, "Akademie für systemische Kinesiologie und ganzheitliche Gesundheit", habe ich am 16.Juli 2016 mein Diplom zum systemisch-ganzheitlichen Kinesiologen erworben.
Ich freue mich auf die Menschen, die ich auf einem ganzheitlichen Weg begleiten darf. Sie sind herzlich eingeladen mit mir einen spannenden Weg der Selbstheilung zu gehen.

Hände
Die Hände:

Das wichtigste Werkzeug des Hara-Shiatsu Praktikers sind seine Hände. Er berührt und "begreift" damit den Körper des Klienten. Die Behandlung beginnt bereits in dem Moment wo der Klient den Raum betritt und er "wahrgenommen" wird, seine Körperhaltung, Ausstrahlung, Stimme, Blick. Durch die Berührung der Hände während der Behandlung entsteht ein direkter Kontakt zum Körper und somit zum Energiesystem des Klienten. Das Herz ist dem Denken voraus. Wir können in der Energiearbeit schließlich nur das weitergeben, was wir in uns selbst finden.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü